Inhaltsbereich
12.12.2015

Großer Andrang bei den LERNPATEN SAAR

Die dritte Qualifizierung geht in Neunkirchen zu Ende - die nächste folgt im Saarpfalzkreis


Reger Gedankenaustausch unter den Lernpaten

Nach der Pressekonferenz für die LERNPATEN SAAR im April hat ein Run von Meldungen und Anfragen  eingesetzt. Das Telefon in der Geschäftsstelle stand nicht mehr still. Binnen 48 Stunden war der erste Qualifizierungslehrgang schon ausgebucht. Inzwischen ist schon das dritte Seminar absolviert und 65 Lernpaten sind bestens vorbereitet auf ihre Aufgabe, Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten, bildungsfernen, einkommensschwachen und schwierigen Familienverhältnissen (auch Migrationshintergrund) zu helfen, sich zu beraten, zu stärken. In den 32 Stunden wird über Kinder in schwierigen Lebenssituationen, Werte und Normen, Kindeswohlbedingungen, entwicklungspsychologische Grundlagen, die Schulsituation, aber auch über Gesprächsführung, die Rolle des Lernpaten und die Motivation für eine spätere Berufsfindung der Jugendlichen gesprochen. Die Lernpaten organisieren sich später in ehrenamtlichen Netzwerken vor Ort. Die ersten Lernpaten haben in den Schulen ihre Tätigkeit schon aufgenommen und sind für ihre Aufgaben hochmotiviert.

Es werden immer wieder Anfragen zu den Lernpaten gestellt, welche Anforderungen, Aufgabe und Ziele verfolgt werden. Deshalb bieten die Initiatoren der Stiftung Bürgerengagement Saar und der Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT  ein Informationstreffen an. Der nächste Info-Termin ist am Donnerstag, den 7.Januar, 18 – 19.30 in der Kreisverwaltung im Forum, Homburg.

Der nächste Qualifizierungslehrgang wird zwischen Fasching und Ostern im Saarpfalzkreis angeboten.

Informationen zu den LERNPATEN SAAR erhalten Sie bei der Geschäftsstelle (Frau Ingrid Kohler, Tel. 0681/3799-266, Fax 0681/3799-269, Email lernpaten(at)pro-ehrenamt.de   Die Anmeldung für die Veranstaltung in Homburg läuft über die Geschäftsstelle der LERNPATEN SAAR: (Lernpaten Saar, c/o PRO EHRENAMT, Nauwieser Straße 52, 66111 Saarbrücken).

 

Lernen helfen, Zukunft schenken: Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen und benachteiligten Schichten sowie in schwierigen Lebenssituationen sollen durch Begleitung von ehrenamtlichen Lernpaten in ihren kognitiven, emotionalen und sozialen Kompetenzen gestärkt und somit ihre Bildungschancen erhöht werden.

 

<o:p> </o:p>

 

<o:p> </o:p>


Rechter Inhaltsbereich