Inhaltsbereich

29.04.2015

Am Anfang steht eine gute Qualifizierung

Für die Qualifizierung der LERNPATEN ist eine Seminarreihe entwickelt worden, die die wichtigsten Ziele, Aufgaben und Fragen für Lernparten in ihrer alltäglichen Arbeit mit den Lernpaten-Kindern aufgreifen sollen.

Diese Seminarreihe geht über 32 Wochenstunden und wird abgeschlossen mit dem Zertifikat, das wir gemeinsam mit der IHK Saarland vergeben.

Wir sind überaus dankbar, dass die IHK Saarland diese Ramenbedingungen mit Referenten, Räumen und dem New How zur Verfügung stellt.

Die Referenten sind ausgewiesene Experten, die sich in den Fragen der Jugend-Fürsorge bestens auskennen.

Wichtig ist für die Teilnehmer an dem Seminar, dass sie bis zum Ende der Ausbildung ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen können.

Das Projekt LERNPATEN SAAR wird gefördert durch Herzenssache e.V., der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank. 

Lehrgang Lebach


Erwartungen an die Lernpaten

Kindern mit Interesse und Respekt begegnen

  • Lebenserfahrung, ggf. pädagogische Erfahrungen
  • Regelmäßigkeit im Engagement muss gewährleistet sein
  • In das Konzept der Schule sich einfügen
  • Lernpatin/Lernpate als Vertrauensperson, auch für die Schule
  • Gute Anbindung oder Verbindung zum Elternhaus
  • Mit Arbeit und Spiel den Alltag begleiten, persönlichkeitsbildend
  • Schweigepflicht und Datenschutz
  • Rechtliche Absicherung, Versicherung für die Lernpaten
  • Erweitertes Führungszeugnis für den Umgang mit jungen Menschen

Das Konzept soll dezentral angepackt werden, also werden Stützpunkte in verschiedenen Orten installiert werden (z.B. Merzig, Saarlouis, Neunkirchen, Saarbrücken, Homburg). Ggf. können auch Netzwerke mit anderen Organisationen gebildet werden. Schon bestehende Patenschafts-Modelle können ohne Weiteres eingebunden werden. Es herrscht bei den LERNPATEN SAAR kein Konkurrenzdenken, dazu ist die Sache zu wichtig.

Die Lernpaten sollen in einem Qualifizierungslehrgang über etwa 32 Stunden  gründlich und hinreichend auf die anstehenden Aufgaben als Lernpate vorbereitet werden. Berufliche Qualifikationen und Vorleistungen können angerechnet werden. Dazu wird nach der erfolgreichen Absolvierung - zusammen mit der IHK des Saarlandes - ein Zertifikat ausgestellt.
Das Urteil der Lehrer und der Schule wird eingeholt.
Mit dem Patenschüler und den Eltern führen der Lernpate und der Mentor ein Beratungsgespräch. Danach entscheidet der Lenkungsausschuss die Zulassung und Unterstützung als Patenschüler bzw. als Lernpate.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




Inhalte für die Qualifizierungsmaßnahme

Modul Thema
1 Grundlagen der Lernpatentätigkeit
2Werte und Normen in einer multikulturellen Gesellschaft
3Schwierige Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen
4Entwicklungspsychologische Grundlagen
5Das Schulsystem des Saarlandes, allgemein- und berufsbildende Schulen
6Methoden und Hilfen
7Rechtliche Fragen in der Funktion des Lernpaten
8

Die Rolle des Lernpaten 

9Organisation der Fördermaßnahme „Lernpaten Saar"
Gesamt: 32 h
Die Maßnahmen werden je nach der Teilnehmerzahl auch regional angeboten, z.B. Neunkirchen oder Saarlouis). Der genaue Themen- und Referentenplan wird nach der Meldung der Teilnehmer bekannt gegeben.

 

 


Rechter Inhaltsbereich