Inhaltsbereich

Statements zu den LERNPATEN SAAR

Warum engagiere ich mich im "Lenkungsausschuss" der LERNPATEN SAAR?

. . . weil ich mich dafür verantwortlich fühle, jungen Menschen eine Zukunftsperspektive zu geben. Dazu ist ein guter Bildungsabschluss Voraussetzung.
Marianne Hurth, Präsidentin des Saar-Chor-Verbandes


. . . weil ich an die Kraft der Jugendlichen glaube. Ich finde diese Aufgabe hochspannend, und war schon bei einem ähnlichen Mentorenprogramm  beteiligt.
Prof. Dr. Herbert Günther, Leitender Ministerialrat a.D.


Vielen Eltern sind der Wille und die Fähigkeit abhanden gekommen, ihre Kinder richtig zu erziehen. Erziehung bedeutet mehr als Ganztagsversorgung im Kindergarten, Dauerfernsehen zu Hause und Chips mit Cola und Burger in Fastfood Restaurants als Mittagessen. Verhaltensstörungen, Konzentrationsschwächen, Einsamkeit, Übergewicht und Aggressivitiät sind die unheilvollen Trends. Diese Trends will ich mit meinem Engagement bei den Lernpaten SAAR in unserem kleinen Bundesland aufhalten. Die Lernpaten bringen Zeit und Engagement mit. Sie kümmern sich um die Kinder. Sie sind ihr ständiger Ansprechpartner. Die Kinder haben jetzt eine feste vertrauensvolle Bezugsperson.
Martin Erbelding, Stabsstelle des DRK Landesverbandes


Ich wurde  in meinem langen Arbeitsleben glücklicherweise nie persönlich mit dem Thema Arbeitslosigkeit konfrontiert. Deshalb möchte ich nun als Renterin Jugendlichen dabei helfen, eine ihren Fähigkeiten entsprechende Ausbildung zu machen, damit sie ihren Lebensunterhalt selbst verdienen können und nicht auf Transferleistungen angewiesen sind.
Elke  Wagner, ehemalige Geschäftsführerin der Neunkircher Siedlungsgesellschaft


Unsere Vision ist: Jedem Kleinen wollen wir die Chance einräumen, so groß zu werden, dass er später sein Leben erwerbstüchtig gestalten kann. Das ist eine Herausforderung für die Bürgergesellschaft, also für uns alle.

Dr. Hanspeter Georgi, Saarländischer Wirtschaftsminister a.D.,
Vorsitzender des Stiftungsrates der  Stiftung Bürgerengagement Saar


Wir stehen hinter dem LERNPATEN SAAR-Konzept, weil

- wir die Erweiterung der Netzwerkarbeit sehr wichtig finden.

- Wir interessiert am Austausch der Erfahrungen zur Arbeit mit ehrenamtlichen MitarbeiterInnen sind.

- wir die Idee der Lernpatenschaften sehr gut finden.

 Ines Wahle, Saarpfalzkreis (Kinder-Bildung-Sprache-Sozialisation)


 Das Konzept hilft unseren Kindern und gibt ihnen eine Chance für die Zukunft. Mir bringt es Anerkennung und Aufmerksamkeit."

Marianne Demann, Saarlouis, Miteinander der Generationen


"Ich engagiere mich in der Denkfabrik, weil die zukunftsorientierten Projekte und der Einsatz für junge Menschen mir ein Gefühl der Zufriedenheit und Zuversicht vermitteln. Ehrenamtliche Tätigkeiten spielen in unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle, sodass ich froh bin, einen entsprechenden Beitrag zur Etablierung und der positiven Entwicklung leisten zu können."

Judith Fritz, Wirschaftspädagogik-Studentin, kurz vor dem Examen


Ich finde das Lernpatenkonzept spannend, weil es eine einmalige Möglichkeit ist vorhandene Patenprojekte zu vernetzen, eigenes Wissen und Ideen weiterzugeben und von den Erfahrungen anderer zu profitieren. 

Bettina Molitor, Diplom-Sozialarbeiterin, Diakonisches Werk


Rechter Inhaltsbereich